Ahoi, ihr Landratten und willkommen im Forum!
Beteiligt euch rege am Forum und verdient PS-Dukaten!
Piratenschlacht V2.0 ist online ~ Lichtet die Anker Piraten, entdeckt Neues..die Winde bringen euch nun immer wieder Überraschungen ~
August 22, 2018, 08:01:03  
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


* User Info
 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Facebook

* Top Poster letzte Woche
Es wurden keine Mitglieder gefunden.

* Who's Online
  • Punkt Gäste: 22
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Hafenforen

* Search


* Board Stats
  • stats Mitglieder insgesamt: 2949
  • stats Beiträge insgesamt: 26453
  • stats Themen insgesamt: 3263
  • stats Kategorien insgesamt: 10
  • stats Boards insgesamt: 99
  • stats Am meisten online: 183

Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Stürmische Klippen  (Gelesen 1579 mal)
Linturion
Administrator
Pirat
*

PS-Dukaten 101
Offline Offline

Beiträge: 4260



Macardargo Nephilims


WWW
« am: Oktober 09, 2017, 19:28:09 »



Linturion hatte den Umhang eng um den Leib geschlungen. Die Tuchmaske hatte er geschlossen, so dass nur ein Teil der Nase und die gelben Augen zu erkennen waren. Der Ansatz des weißen Haares lugte unter der Kapuze hervor. Der Wind pfiff mächtig und das Toben der Wellen glich einem Gewitter. Für den Schatten war es der passende Ort, er liebte das Wetter, die raue See und die wild emporstiebene Gischt.

An seiner Seite trug er das Schwert seines Vaters, mehr zur Zierde als zur Verteidigung.Zumindest hatte er zu diesem Zeitpunkt nicht vor, sein Versprechen zu brechen. Wer wusste schon, was kommen würde, oder wer? Er hatte sie allein aufgefordert hierher zu kommen. Warum? Das hatte viele Gründe. Die Ahnentafel zeigte es ihm deutlicher denn je. Er brauchte frisches und starkes Blut in seiner Linie. Die Herrin war in diesem Gefäß unantastbar, sie war damit unerreichbar, gerade darum, musste er gründlich suchen und noch gründlicher abwägen.

Mal schauen, welches Feuer in dieser Adelia brannte...
Gespeichert

Adelia
Landratte
*

PS-Dukaten 0
Offline Offline

Beiträge: 5


« Antworten #1 am: Oktober 10, 2017, 12:11:24 »

Adelia schaute sich um. Ihren Umhang hat sie eng um sich geschlungen. Die Kapuze ihres Umhanges wehte immer wieder von ihrem Kopf bis sie schließlich aufgab und diese nicht immer und immer wieder aufsetzte. Die Strähnen ihrer Haare wehten im Wind wild hin und her. Wieder bemerkte sie, dass sie sich niemals an dieses Wetter geschweigedenn an die See wirklich gewöhnen würde. Warum gerade der Feind sie einlud, konnte sie nur erahnen. Allerdings hütete sie sich davor unbewaffnet am Treffpunkt zu erscheinen. Man musste immerhin auf jede Situation vorbereitet sein.

Von weitem konnte sie shemenhaft die Silhouette Linturions ausmachen. Ob er sie bei diesem Wind überhaupt bemerken würde?


Gespeichert
Linturion
Administrator
Pirat
*

PS-Dukaten 101
Offline Offline

Beiträge: 4260



Macardargo Nephilims


WWW
« Antworten #2 am: Oktober 10, 2017, 22:44:28 »

Der Wind pfiff und unterstützte das Donnern der Wellen auf eine besondere Art und Weise. Es war ein Wetter nach Linturions Geschmack. Rau und kalt. Die salzige Meerluft roch herrlich nach Algen und Freiheit. Langsam hob er den Blick und lächelte süffisant. Mut hatte sie. Die Familie des Schatten war nicht für ihre Milde bekannt, zumindest nicht mehr seit den Tagen nachdem sie Jamaika verlassen hatten.

Ich weiß nicht, was mir mehr Respekt abringt, Euer Erscheinen auf meine Einladung, oder Euer Erscheinen, trotz des kühleren Wetters...

Seine Hand griff zur Innentasche seines Mantels, wobei der die andere vor sich hinstreckte, als Zeichen, dass er keine Waffe ziehen würde. Tatsächlich brachte er eine kleine Flasche zum Vorschein. Rum?, fragte er und entkorkte die Flasche mit den Zähnen. Linturion trank vorab einen Schluck und hielt ihr erst dann die Flasche hin.

Gift wäre auch zu langweilig, oder?

Immerhin würde sie das Getränk von innen heraus wärmen.
Gespeichert

Adelia
Landratte
*

PS-Dukaten 0
Offline Offline

Beiträge: 5


« Antworten #3 am: Oktober 16, 2017, 15:57:34 »

Er hatte sie also trotz des tobenden Windes bemerkt. Ein kleines lächeln zeichnete sich unter ihrer Kapuze ab. Er schien sie also in gewisser Hinsicht zu respektieren.
Obwohl er ihr bedeutete, dass er keine Waffe ziehen würde, wanderten ihre Finger doch ganz leicht in Richtung ihrer Dolche. Sicher ist sicher. Als er jedoch nur die Flasche Rum zum Vorschein brachte, entspannte sie sich allmählich wieder. Jedoch weiterhin bedacht darauf schnell reagieren zu können, sollte er nicht doch zur Waffe greifen.

Als er ihr den Rum anbot, verharrte sie kurz und überlegte. Den Geschmack von Rum hatte sie zu Lebzeiten Shadowangels schon gehasst, ob sich dies jetzt ändern würde?

Gift wäre in der Tat eine langweilige Art jemanden den Tod zu bringen. Adelia griff nach der Flasch, setze an und Trank einen großen Schluck. Dabei verschluckte sie sich und reichte die Flasche wieder zurück an Linturion, während sie versuchte ein Husten zu unterdrücken.

Nun Linturion, verratet mir doch, warum Ihr mich eingeladen habt an diesen... Adelia schaute sich kurzerhand noch einmal um. ...an diesen überaus gemütlichen Ort?
Gespeichert
Linturion
Administrator
Pirat
*

PS-Dukaten 101
Offline Offline

Beiträge: 4260



Macardargo Nephilims


WWW
« Antworten #4 am: Oktober 16, 2017, 22:38:22 »

Der Schatten schmunzelte. Mornairas Rum ist meist ein wenig stärker..., erklärte er ruhig. Langsam wandte er sich der offenen See zu. Wunderschön, oder? Dabei meiner er die grauen Vorhänge des näherrückenden Regens. Die grauen Wogen donnerten gegen die Klippen wie ein Gewitter, welches sich bereits aus der Ferne ankündigte.

Ein weiser Mann aus China sagte mal, halte dir deine Freunde warm, aber deine Feinde noch viel näher..., begann er. Seine Stimme war dunkel und rau, barg aber die ureigene Schönheit und Mystik der Schatten in ihr.

Sagen wir es so, ich war der Meinung, ich sollte dich kennen lernen.

Sein Finger deutete auf ein flackerndes Licht, welches aus einem kleinen Haus hoch oben auf einer Klippe stand.
Gespeichert

Adelia
Landratte
*

PS-Dukaten 0
Offline Offline

Beiträge: 5


« Antworten #5 am: Oktober 22, 2017, 09:56:54 »

Auf Adelias Lippen zeichnete sich auch ein leichtes Lächeln ab. Schön ist anders. , antwortete sie ihm auf seine Frage. Sie hatte immernoch mühe ihren Umhang bei dem Wind und Regen zusammen zu halten.

Linturions Aussage schürte dann doch ein wenig Misstrauen. Ihr wollte immernoch nicht klar werden, was er von ihr wollte. Sie kennenzulernen konnte nicht unbedingt der einzige Grund sein. Immerhin befanden sich ihre Häfen im Krieg.

Als er auf eine Hütte in der Nähe deutete, wollte sie schon fast vor Freude jauchzen. So konnte sie endlich diesem eher ungemütlichen Wetter entfliehen.

Ihr seid auch wirklich auf alles vorbereitet was?
« Letzte Änderung: Oktober 22, 2017, 15:22:27 von Adelia » Gespeichert
Linturion
Administrator
Pirat
*

PS-Dukaten 101
Offline Offline

Beiträge: 4260



Macardargo Nephilims


WWW
« Antworten #6 am: Oktober 28, 2017, 23:15:39 »

Wie es sich für den Macardargo Nephilims gehört, oder?, grinste er und es blitzte in seinen Augen auf. Mein Großvater Gwathmegil pflegte zu sagen: 'Wer mit mir spielt, spielt mit dem Teufel!'. Aber keine Sorge, mich dürstet es weniger nach Blut, als nach Wein und einem ordentlichen Braten.

Er führte sie den kleinen Weg die Klippen entlang. Die wilde See spielte für den Schatten die schönste Musik die er sich vorstellen konnte. Ist euch kalt?, fragte er höflich. Ich hab den Kamin anheizen lassen, es ist warm innen...

Auch ein Schatten wusste um die Annehmlichkeiten von Kaminfeuer und gutes Essen mit dem passenden Wein. Linturion öffnete die Tür und ließ eine einladende Geste folgen.

Nach Euch

Aus dem Inneren der Hütte kam den beiden Wärme und der würzige Duft eines Bratens entgegen.
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: